dot dot dot
Bubus Rattery
dot dot dot
Home
News
Über mich
Meine Tiere
ZUHAUSE GESUCHT!
Über Ratten
Interessantes
Links
Kontakt
Impressum
 

Welches Geschlecht?

 

Häufig werde ich gefragt, welches Geschlecht sich besser für die Haltung eignet. Jedoch gibt es darauf keine Antwort. Für den Einen eignen sich Böcke besser, für den anderen Weibchen.

Leider kursieren gerade im Internet sehr viele Vorurteile, mit denen man dem jeweiligen Geschlecht oft Unrecht tut.

Ich werde hier nun einmal die Vor- und Nachteile der Geschlechter auflisten und anschließend könnt Ihr selber entscheiden, welche Euch eher liegen würde.

Beachtet jedoch, dass es auch immer Ausnahmen gibt, die folgenden Punkte treffen in aller Regel zu, eine Garantie gibt es aber nie!

 

Die Böcke:

bullet Böcke sind ab einem Alter von einigen Wochen ruhiger, fauler und verschmuster als Weibchen
 
bullet Der Auslauf der Jungs ist nicht selten kürzer, weil sie sich ungern viel bewegen
 
bullet Sie nagen deutlich weniger
 
bullet Sie werden deutlich größer als Weibchen
 
bullet Leider neigen sie aufgrund ihrer Faulheit schnell zu Übergewicht
 
bullet Sie markieren ihr Revier nur minimal mehr als Weibchen und riechen daher nur unerheblich stärker (Einstreu auf allen Etagen, Etagen die keinen Urin aufnehmen  und Einrichtung abwaschen ohne parfümierte Reinigungsmittel schafft massive Abhilfe gegen strengen Geruch)
Es ist jedoch ein Irrtum, dass Farbrattenböcke so dermaßen stark riechen wie Farbmausböcke!
 
bullet In der Rüpelphase (Pubertät) kann es mal etwas unruhiger im Rudel werden, wenn sie ihre Rangpositionen ausdiskutieren
Falsch ist aber, dass Rattenböcke, kastriert werden müssen, um mit anderen Böcken zusammen leben zu können, so wie es bei Mäuseböcken ist
Rattenböcke sind genau so verträglich untereinander wie Rattenweibchen, bei beiden Geschlechtern kann es gleichermaßen stark zu Unverträglichkeiten kommen
 
bullet Böcke KÖNNEN bei Vergesellschaftungen etwas schwieriger sein, besonders in der Rüpelphase
 
bullet Einige Menschen mögen die großen Hoden der Böcke nicht (dies ist jedoch KEIN Grund für eine Kastration!)

 

Die Weibchen:

bullet Die Damen sind aufgedreht, sehr agil, brauchen viel Beschäftigung und sind bis teilweise ins hohe Alter sehr aktiv
 
bullet Sie können kaum still sitzen und sind daher selten verschmust, viel lieber werden sie mit Bewegungsspielchen oder kleinen "Rätseln" beschäftigt
 
bullet Weibchen brauchen viel Auslauf auf möglichst großer Fläche. Oft sind auch sie nach Stunden noch nicht müde
 
bullet Durch ihre starke Aktivität sind sie auch äußerst nagefreudig, kaum etwas kann ihren Zähnen standhalten, ob im Käfig oder außerhalb, man muss ständig aufpassen, dass sie nichts kaputt machen
 
bullet Sie bleiben kleiner als Böcke und sind durch ihre Aktivität in aller Regel eher schlank
 
bullet Auch Weibchen markieren ihr Revier und haben einen Eigengeruch, dass sie nicht "stinken" stimmt also nicht, sie sind lediglich nicht ganz so intensiv im Geruch
 
bullet In aller Regel sind die Mädels friedlicher wenn es um Vergesellschaftungen geht, jedoch verteidigen auch sie ihr Revier und es kann ebenfalls zu Problemen, Beißereien und Unverträglichkeiten kommen

 

Fazit:

bullet Böcke sind eher etwas für Menschen, die ruhige, gemütliche und verschmuste Tiere mögen
 
bullet  Weibchen brauchen einen Menschen, der sie immer auf Trab hält, mit ihnen Spiele spielt, sie auspowert und mehrere Stunden täglich aktiv beschäftigt

 


Seitennavigation

WICHTIG!
VOR der Anschaffung
Welches Geschlecht?
Wie viele Ratten?
Der Käfig
Der Auslauf
Die Ernährung
Vergesellschaftung

Steckbrief: Farbratte
Artgerechte Haltung
Woher Ratten nehmen?
Krankheiten
Geschlechtsbestimmung
Paarung und Babys
Farben und Zeichnungen
 

         
© Bubus Rattery 2007 - 2017