dot dot dot
Bubus Rattery
dot dot dot
Home
News
Über mich
Meine Tiere
ZUHAUSE GESUCHT!
Über Ratten
Tipps und Tricks
Links
Kontakt
Impressum
datenschutz
 

Ernährung

 

Hauptfutter

Da es aus meiner Sicht kein Rattenfutter auf dem freien Markt gibt, welches alle Ansprüche erfüllt und man immer irgendwo Abstriche machen oder Kompromisse eingehen muss, habe ich mich entschieden, ein Futter selber zu entwickeln, welches abwechslungsreich, lecker und gesund ist.

Allein der herrlich frische Duft ist in keiner Weise vergleichbar mit allen Fertigfuttersorten, die ich je in der Hand hatte. Besonders durch die ganzen Kräuter und Blüten riecht es wie eine riesige Wiese. Die Ratten haben es vom ersten Moment an geliebt und es ist das erste Futter, dass innerhalb kürzester Zeit bis auf den kleinsten Krümel komplett verspeist wird.

Selber mischen ist eine tolle Alternative zu Fertigfutter. Wenn man weiß worauf man achten muss bei der Nährstoffzusammensetzung, kann man das Futter selbstständig an die Bedürfnisse seiner Tiere anpassen, ihnen gleichzeitig eine leckere, gesunde Ernährungsbasis bieten und sie auch individuell an die Geschmäcker der eigenen Ratten anpassen.
Aber da ist auch genau der Haken, Selbermischen ist eine Wissenschaft für sich und man kann sehr viel falsch machen und den Tieren Schaden zufügen. Es ist leider nicht damit getan aus dem Bauch heraus einfach ein paar Zutaten zusammen zu schmeißen, denn so hat man keinerlei Kontrolle über die vorhandenen Nährstoffe bzw. deren Zusammensetzung.
Das Thema ist also durchaus mit Vorsicht zu genießen und sollte nur dann angegangen werden, wenn man das nötige Wissen hat was es zu beachten gilt und wie man die Nährstoffzusammensetzungen richtig berechnet.

Meine Futtermischung gibt es seit Mitte 2015 offiziell über Mixerama zu kaufen.


Dies ist der Direktlink:
https://www.mixerama.de/fertigmischungen/ratten/1627/bubus-tasty-mix-hauptfutter-fuer-ratten?c=23

Und so sieht es aus:

Hinweis:
Diese Mischung ist als Alleinfutter (zu Grünfutter) für säugende Rattenmütter und Welpen nur bedingt geeignet, hier müsste kalorienhaltiges Futter zusätzlich gegeben werden, weil der Energiegehalt in meiner Mischung allein im Normalfall nicht ausreicht für ein anständiges Wachstum von Welpen und zur Versorgung eines ganzen Wurfes. Es ist eher auf größere Jungtiere und erwachsene Ratten zugeschnitten.

Für säugende Mütter und Welpen kann  zusätzlich z.B. Katzen-/Hundenassfutter, Babybrei, Katzenaufzuchtmilch, usw. gegeben werden, um den Kalorienbedarf zu decken. So sind sie dann rundum gut versorgt.


 

Brei

Auch Brei finden die Ratten toll, es gibt verschiedenste Möglichkeiten und Zutaten die man dort hineinrühren kann, auch z.B. Babybrei ohne andere Komponenten kann man verfüttern.

Hier ein Beispiel wie ein Gemisch aussehen kann.

Enthalten ist Soja-Reis-Drink; Katzenaufzuchtmilch; fettarmer, lactosefreier Joghurt; Haferflocken; Babybrei (Gemüseallerlei); Tomatensaft und Obst-Babybrei als Pulver zum Anrühren (ohne Lactose!)

So sieht das ganze dann aus und schmeckt :-)


(Zum Vergrößern anklicken)

Natürlich kann man auch Obst/Gemüse mit reinschneiden oder raspeln, Katzennassfutter oder aufgeweichtes Katzentrockenfutter ist ebenfalls sehr willkommen im Brei oder auch pur und ansonsten kann man fast alles andere auch verwenden, was man auch einzeln verfüttern kann.
Wichtig ist, dass es nichts mit viel Fett, nicht gewürzt, ohne Zuckerzusatz und ohne Lactose!

 

Beschäftigungsfutter

Vor und in der Winterzeit gibt es in vielen Geschäften verschiedene Arten von Vogelfutter zu kaufen. Bei den Ratten haben sie solche wo das feste Futter irgendwie "herausgepult" werden muss als sehr beliebt und gleichzeitig als tolle Beschäftigung entpuppt.
Allerdings sollte es dennoch nur selten gegeben werden, da dieses Futter sehr stark fetthaltig ist.


(Zum Vergrößern anklicken)

 

Rattenkekse:

Auch backen kann man natürlich für seine Ratten. Diverse verschiedene Rezepte gibt es im Internet zu finden. Einfach einmal Google befragen ;)


(Zum Vergrößern anklicken)

 

Getränke mit Geschmack:

Als kleine Abwechslung sind Getränke mit Geschmack sehr gern genommen von den Ratten. Dazu kann man sowohl Obst- und Gemüsesäfte (100% Frucht! Keine Fruchtsaftgetränke mit künstlichem Zuckerzusatz oder aus Fruchtsaftkonzentraten!) als auch Tees verwenden. Sie sollten jedoch immer mit Wasser verdünnt angeboten werden und Tee sollte natürlich eine trinkbare Temperatur haben, also am besten noch maximal lauwarm.

Bei Obstsäften sollte ganz besonders auf eine starke Verdünnung mit Wasser geachtet werden, da sie stark kalorienhaltig sind (pur haben sie fast immer deutlich mehr Kalorien als Cola und Co.!)
Außerdem muss das Getränk nach spätestens  Stunden (Winter) bzw. 12 Stunden (Sommer) entsorgt und die Flasche gründlich gereinigt werden (vor allem auch im Röhrchen)!


(Zum Vergrößern anklicken)

 


Seitennavigation

Käfige & Auslauf
Einrichtung
Einstreu & Nistmaterial
Ernährung

Home
News
Über mich
Meine Tiere
ZUHAUSE GESUCHT!
Über Ratten
Tipps und Tricks
Links
Kontakt
Impressum
datenschutz
 

         
© Bubus Rattery 2007 - 2018